Weihnachtsbäckerei 2019

Was macht bei mir die Weihnachtsbäckerei aus….eigentlich ja die Weihnachtsplätzchen.
Intressanterweise backe ich nicht mehr so viele Guetzlis wie noch früher. Ich hab mich zurückgenommen weil ich nicht mehr sooo viel Süsses esse wie noch vor einigen Jahren,- einerseits und anderseits- ich habe nicht gerne Weihnachtsguetzli auf Vorrat bis im Februar. Ein weiterer Grund ist, dass inzwischen andere Familienmitglieder sich gerne in der Küche ausprobieren und ich staunte welche schöne Guetzlis meine Tochter gebacken hat.

Orangenschnittli

In der Weihnachtsbäckerei sind mir jedoch Aromen wichtig. So entschied ich mich Orangenschnittlis zu machen. ich mag das fruchtige Orangenaroma und weiche Innenleben dieses Guetzlis sehr.

Brunsli

Schokolade und Nuss und dies in Sternenform… Dies ist Tradition pur auf dem Weihnachtsplätzchenteller.

Lebkuchen

Gewürze wie Zimt, Nelken, Kardamon, Ingwer liebe ich sehr.Wen es duftet wärend dem backen oder der Geschmack im Mund.Einfach weihnachtlich, herrlich und so schön wärmend.

Kokosmakronen

Dieses Konfekt ist eine Kindheitserinnerung. Ich stelle sie nach einem alten Familienrezept her. Sie sind sehr soft,jedoch auch sehr süss. Beim reinbeissen meint man es sei zuerst eine süsse Wolke, später kommt der intensive Kokos voll zum tragen. Einfach ein umfassendes Esserlebnis.

Grittibänz

Auch der Grittibänz gehört zu der Weihnachtsbäckerei. Jedes Jahr bin ich gespannt wie er fertig gebacken aussieht, ob es ihm noch zum Lachen zumute ist oder ob er eher sein Gesicht verzieht. Das diesjährige Porträt vom Grittibänz 2019 gefällt mir sehr gut.

Mit diesem freundlichen Lachen meines Grittibänzes wünsche ich euch allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Herzlich Julia