Brombeeren-Kokos-Cup-Cake

 

 

Ich hatte etwas Brombeeren tiefgekühlt und beschloss sie zum Leben erwachen zu lassen. Die Farbe finde ich sehr faszinierend.
Geschmacklich sind die Brombeeren bei mir allerdings nicht an erster Stelle anzutreffen.

 

 

So entschied ich mich die Brombeeren mit Kokosnuss in Verbindung zu bringen.

       Das Rezept  dazu findet ihr hier

 

Beim zusammenrühren des Teiges faszinierte mich wieder die Farbkraft der Brombeeren. Allerdings beim backen verblasste sie dann zünftig.

Weiter wollte ich schon lange eine Topping-Variante ausprobieren der ich immer etwas skeptisch gegenüber stand. Doch sie funktionierte wunderbar. Ich brauchte

250ml Vollrahm

50ml Fruchtsaft der Brombeere

2 El Zucker

1Pck Sahnesteif

Ich schlug den Rahm mit Sahnesteif schon mal etwas vor, gab dann den Zucker dazu schlug ein wenig weiter und gab dann den Saft -so in der Halbzeit – dazu und schlug den Rahm fertig.

Bald gings  ans fotografieren, aber owehh mein Fotoapparat gab den Geist vollends auf. Das wiederum freute mich grad nicht so…doch glücklichwerweise steht ein bisschchen Trost sozusagen vor der Linse…obwohl Frustessen ja nicht gesund ist….aber  bevor ich kosten konnte fotografierte ich mit meinem Handy und war erstaunt wie viele Funktionen das dies eingebaut hat und so entstanden dann grad einige Bilder von diesem rustikalen Brombeer-Kokos Cup-Cake. Mir scheint jedoch das die Farben auf den Fotos blasser daher kommen wie in Realität.

 herzlich Julia

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Brombeeren-Kokos-Cup-Cake

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.